Ich bin ein Gast auf ErdenWarenkorb

Weitere Ansichten

Weitere Voransicht
Weitere Voransicht

Preis: 4,95 EUR
Artikel-Nr.: 4331
Autor: Gerhardt, Paul / Hecht, Dieter

[Hinzufügen]

Beschreibung

Ich bin ein Gast auf Erden
Ein Trostbuch zum Betrachten und Singen
Mit dem Liedtext von Paul Gerhardt
Vorwort von Jutta Koslowski · Aquarelle von Dieter Hecht
40 Seiten · Gebunden · Format 12,5 x 17,5 cm
durchgängig vierfarbig

Paul Gerhardts Trostgedicht Ich bin ein Gast auf Erden, das sich in den
evangelischen Kirchengesangbüchern Deutschlands und der Schweiz findet, ist
eines der bekanntesten Volks- und Familienlieder christlichen Glaubens. Bei
zahlreichen Trauerfeiern hat es der Gemeinde und den Hinterbliebenen
nicht nur Trost gespendet, sondern den Blick auf das ewige Leben eröffnet.

Dieter Hechts stimmungsvolle Motive scheinen diesen Gedanken ins Bild zu
bringen: farbintensive Landschaften weisen durch den wechselnden Einfall des
Lichts
immer wieder über sich selbst hinaus.

Paul Gerhardt (1607-1676) arbeitete als Hauslehrer in Berlin, war Probst in








































































Mittenwalde, Pfarrer in St. Nikolai zu Berlin und Archidiakonus in Lübben.
Er gilt neben Martin Luther als der bedeutendste evangelische
Kirchenlieddichter.




Aktuelles

  • Das Magazin Herbst/Weihnachten 2017 ist fertig. Sie erhalten es Mitte November per Post.

     


    Viel Freude wünschen wir Ihnen beim Blättern in unserem neuen Magazin für Herbst/Weihnachten 2017.

    Alle Artikel sind ab sofort lieferbar.


     Im Downloadbereich finden Sie unser Angebot für Amtshandlungen und seelsorgerliche Aufgaben in der Gemeinde. Die Artikel können Sie ab sofort unter Gemeindebadarf bestellen.


     

    Neue Bücher

    Hilde Domin

    Auf der Suche nach dem Licht

    Mit Bildern von Oskar Koller

     

    Magitta Dahlke

    Sinfonie der Natur

    Blumen-Aquarelle zu Lyrik aus drei Jahrhunderten


    Jahreslosung 2018

     Petra Arndt

     

    Jörgen Habedank

     

    Renate Menneke

    Friederike Rave